Archiv

 

Das duale Ausbildungssystem hat sich gerade im deutschen Raum durchgesetzt und als besonders erfolgreich erwiesen. Im dualen System geht es hauptsächlich darum dem Auszubildenden abwechselnd schulisch und im Ausbildungsbetrieb mit Theorie und Praxis vertraut zu machen. Aber auch die Vertiefung von Allgemeinwissen spielt in der berufsschulischen Ausbildung eine große Rolle. Auf diese Weise gestaltet sich die Ausbildung nicht nur abwechslungsreicher, sondern auch viel besser geplant, da hier nicht nur der Ausbildungsbetrieb entscheidet wie die Ausbildung gestaltet wird. Für die Lehrpläne sind maßgeblich die Bundesländer zuständig. So genannte Rahmenlehrpläne verbinden die beiden Bereiche der Ausbildung und stimmen diese aufeinander ab, so dass in der praktischen Ausbildung ein hohes Maß an Überwachung zustande kommt. Die Industrie- und Handwerkskammern sind dann dafür verantwortlich die Auszubildenden einmal während ihrer Ausbildung und einmal zum Ende der Ausbildung auf ihre Fähigkeiten hin zu testen und diese einer Prüfung zu unterziehen. Die erste so genannte Zwischenprüfung wird am Ende der ersten Hälfte der Ausbildung absolviert und gibt dem Auszubildenden einen Überblick darüber inwieweit dieser den Vorgaben entspricht.

 

Jugendarbeitslosigkeit

 

Studien. haben ergeben, dass Deutschland mit etwas mehr als 7%, in Europa die geringste Jugendarbeitslosigkeit vorzuweisen hat. Dies hat sicherlich sehr viel mit den Exportüberschüssen zu tun die eben auch sehr viel Arbeit nach Deutschland holen. So sind in den letzten Jahren die Löhne in Deutschland stark gesunken und ein riesiger Niedriglohnsektor hat sich etablieren können, wodurch die Preise für Produkte stark abgesenkt wurden und damit aber die Wettbewerbsfähigkeit der anderen Länder stark begrenzt wurde. Auch die viel moderneren Produktionsmittel der deutschen Unternehmen machen deren Preise weithin Konkurrenzlos. Gerade in den Südländern wie Griechenland deren Exportdefizit enorm ist, weisen eine Jugendarbeitslosigkeit von bis 50 % auf. Dies sind verheerende Zahlen. Diese Ungleichheiten sind es die viele Probleme verursachen. So wäre eine einfache Lösung um andere europäische Länder wieder konkurrenzfähig zu machen und die Jugendarbeitslosigkeit dort abzubauen, die Löhne in Deutschland auf ein vernünftiges Maß anzuheben und so ein Gleichgewicht im In- und Export einzuleiten. Dies würde nicht nur die Binnenwirtschaft Griechenlands sondern auch die Deutschlands fördern.

 

In der Freizeit In der Freizeit

 

Viel Zeit verbringen die Jugendlichen heute natürlich im Internet. Computerspiele sind so angesagt wie nie zuvor, soziale Netzwerke blühen an allen Ecken und online Casinos wie das Cosmik-casino erfreuen sich zunehmen großer Beliebtheit. Hier kann jeder bequem von zu Hause aus oder mit Freunden, sich in ein Casino einklinken und sein Glück versuchen und dabei einfach etwas abschalten und einen Spaß mit Freunden und Bekannten haben.