Archiv

// JuniorCampus im Wintersemester 2012/2013

Hör dich schlau – unter diesem Motto stehen die vier Veranstaltungen des JuniorCampus im Wintersemester 2012/2013. Mit den Fachhochschulen Bielefeld, Hamm-Lippstadt, Münster und Südwestfalen ist es dem HOCHSCHUL-KOMPETENZ-ZENTRUM gelungen, ein spannendes und interessantes Programm für Jugendliche im Alter von 10 – 16 Jahren zusammenzustellen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und das Anmeldeformular unter VERANSTALTUNGEN.

// Fachhochschulinfotage (FIT) in Steinfurt für Schüler

Orientierung bei der Entscheidung für einen Studiengang geben die Fachhochschulinformationstage auf dem Steinfurter Campus der FH Münster. Dabei erfahren Schülerinnen und Schüler, was sich hinter den Studiengängen der technischen und ingenieurwissenschaftlichen Fachbereiche verbirgt.

Informationen und das Programm unter https://www.fh-muenster.de/hochschule/downloads/termine/fit-2012-programm.pdf

// Veranstaltungsort: FH Münster, Campus Steinfurt, Stegerwaldstraße 39, 48565 Steinfurt

// 27.09. – 28.09.2012, jeweils ganztägig

Start des Hochschul Kompetenz Zentrums-->

Schnell wurde klar, was sich alle Personen die rund um das Hochschul-Kompetenz-Zentrums auf Ihre Todo-Liste geschrieben haben, als es herauskam. Und zwar ging es um die Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs im Kreis Warendorf.

Fachkräftemangel überall ein Thema

Bekanntermaßen ist es ja bereits überall und deutschlandweit ein Thema das heiß diskutiert wird. Der Spiegel hat sogar eine ganz eigene Kategorie dazu aufgenommen, auf der man zahlreiche Artikel nachlesen kann, die wir Ihnen wärmstens empfehlen können. Gerne helfen wir aber auch dabei, Sie schnell auf den neuesten Stand zu bringen.

Zum einen gab es da die positiven Trends der Zuwanderer aus EU Staaten nach Deutschland. Das Land, das ja traditionell dank der statistischen 1,4 Kinder eher sinkt, anstatt steigt, hat durch die Zuwanderung wieder einen kleinen Wachstum zu verzeichnen. Die Zuwanderung findet zumeist aus Osteuropa statt. 349.000 Auswanderern, die Deutschland Land verlassen, stehen im ersten Halbjahr 555.000 Einwanderer entgegen, die dafür sorgen, dass wir nicht so schnell aussterben. Dank dieser Zuwanderung ist die Zahl der Beschäftigten hierzulande laut den Daten vom September 2013 zum ersten Mal über 42 Millionen gestiegen.

Was dazu lokal umgesetzt wird

Auch in unserem Kreis wird nun kräftig daran gearbeitet, die Vorarbeit der Bundesregierung zu unterstützen und mit der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und jungen Menschen wird die Arbeit aufgenommen. Dies soll zu mehr Präsenz und damit größerem Interesse bei den Jungen Leuten sorgen und diese in unsere Unis und Fachhochschulen locken.

Große Arbeitgeber die danach besonders gefragt sind, sind speziell im Internet tätige Unternehmen. Teilweise handelt es sich dabei um Online Marketing Firmen oder Spielehersteller. Entdecken Sie hier mehr wenn Sie mehr darüber erfahren wollen.

In der Tat haben Absolventen unserer örtlichen Universitäten und Fachhochschulen bei gerade diesen Unternehmen besonders hohe Chancen dennn in den aktuellen Zeiten sind es diese Unternehmen, die vom Boom profitieren. Zum einen haben wir das Online Marketing, dass in Zeiten schwacher Marketing Budgets profitiert, denn während die traditionelle Werbung zurückgeschraubt wird, wird das Budget bei der Online-Werbung, also bei Suchmaschinen- oder Bannerwerbung, stetig erhöht. Ebenfalls profitieren Spiele-Firmen wie die oben genannte, denn das Interesse an Computerspielen, Internetspielen oder ähnlichem ist so groß wie noch nie, und dadurch haben alle beteiligten Firmen und natürlich auch die Mitarbeiter große Vorteile. Hohe Gehälter sowie schnelle Aufstiegschancen winken dabei.

Duales Studium genau das Richtige?

Studenten der dualen Studiengänge haben dabei die besten Chancen. Dabei wird in Verbindung mit dem dualen Ausbildungssystem ein Hochschulstudium zusammen mit einem fest integrierten Praxisblck in einem (am liebsten ganz örtlichen) Unternehmen verbunden. Damit erhält das duale Studium einen wesentlich höheren Praxisbezug, der je nach Studiengang und Hochschule variieren kann.

Für wenn das Duale Studium genau das richtige ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Logischerweise gibt es das oft nicht für alle Studiengänge, wie zum Beispiel der Mathematik, wo so etwas nur schwer denkbar ist. Aber für alle anderen Studiengänge ist es unserer Meinung nach absolut empfehlenswert, denn es war immer die mangelnde Praxis, die Unternehmen bei neuen Absolventen kritisiert haben. Damit hat es aber nun dank der dualen Studengänge ein Ende.

Wer hierzu mehr erfahren will, kann jederzeit gerne in das Berufskolleg Beckum am Hansaring 11 vorbeischauen, wo man Ihnen jeden Donnerstag zwischen 11 und 14 Uhr mit solchen Themen weiterhelfen kann.