Archiv

// Türkischer Kooperations-Hattrick für die Hochschule Hamm-Lippstadt

Die Marmara University und die Fatih Sultan Mehmet Vakif University in Istanbul sowie die Yasar University in Izmir zählen zu den neuen internationalen Kooperationspartnern der Hochschule Hamm-Lippstadt. In der Türkei unterzeichnete HSHL-Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld drei Verträge für das ERASMUS-Bildungsprogramm der Europäischen Union (EU). Dieses ermöglicht Studierenden Auslandssemester ohne Studiengebühren und mit bis zu 300 € finanzieller Unterstützung pro Monat durch die EU. Der Studierendenaustausch ist ab dem kommenden Wintersemester in den Studiengängen Biomedizinische Technologie, Energietechnik und Ressourcenoptimierung, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen möglich. Weitere Studiengänge werden folgen.

Neben Türkisch und Englisch unterrichten die drei neuen Partnerhochschulen zum Teil auf Deutsch. Dies bietet die Möglichkeit, zeitnah auch türkische Studentinnen und Studenten für ein Auslandssemester in Hamm und Lippstadt begrüßen zu können.

 

weitere Informationen www.hshl.de/presse

// Vom Junkie zum Ironman

Triathlet Andreas Niedrig führt ein schillerndes Leben. In seiner Jugend war der 45-jährige drogenabhängig, seit einigen Jahren ist er als Leistungssportler unterwegs – und als Motivationstrainer.

In seinem Buch „Vom Junkie zum Ironman“ (2000) und dem Film „Lauf um dein Leben“ (2008) erzählt er aus seinem Leben. Damit will er Mut machen, Lebenskrisen als Chance zu begreifen. Und er will dazu motivieren, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen, Motivation und Selbstbewußtsein zu erlangen und Lebenskompetenz aufzubauen.

 

Eine Kooperationsveranstaltung der Fachhochschule Südwestfalen mit der Techniker Krankenkasse und dem Verband Soester Ingenieure e.V.

 

// Dienstag, 16.04.2013, 18.30 Uhr

// Soester Hochschulcampus, Audimax, Lübecker Ring 2, 59494 Soest

 

// Große Nachfrage nach Agrarwirtschaft

Vorlesungen über Genetik und Biotechnologie, spezielle Tierernährung sowie Grundlagen des Pflanzenschutzes führten jetzt gut 200 Studieninteressierte direkt in die vielseitigen Themen der Agrarwirtschaft ein. Zum Schnuppertag des Fachbereichs Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen gehörten außerdem Campus-  und Laborführungen, Demonstrationen auf dem Versuchsgut, sowie die Gelegenheit zum Gespräch mit Professoren, Hochschulmitarbeitern und Studierenden.

Aber auch Unternehmen präsentierten sich beim Schnuppertag. Die vier Vertreter kamen ausschließlich aus dem Agrarsektor und berichteten über die guten Berufschancen und Einsatzmöglichkeiten der Soester Agrarabsolventen.