Archiv

// Generationswechsel beim Karrieretag Soest

 

Neues Team organisiert die 7. Ausgabe des Recruiting-Events

 

Prof. Dr. Reinhard Spörer, Erfinder und bisheriger Kopf des erfolgreichen Recruiting-Events, hat die Leitung auf eigenen Wunsch hin abgegeben: „Ich möchte dem neuen Karrieretag-Team vor meiner Pensionierung noch einige Zeit mit Rat und Tat beiseite stehen können“, begründete der Maschinenbau-Ingenieur den Schritt der Staffelübergabe.

Als Nachfolger hat der neue Kollege Prof. Dr. Andreas Brenke die Leitung des Karrieretag Soest übernommen. Neben Yvonne Fuchs, der bisherigen Mitarbeiterin im Karrieretag-Büro, hat der Logistik-Experte auch die Presse- und Informationsstelle und wieder viele engagierte Studierende im Team: „Der Karrieretag ist ein klassisches Beispiel des Veranstaltungs- und Projektmanagements. Wir möchten den Karrieretag stärker in der Lehre einbinden und Studierende noch stärker einbeziehen“.

Für den nächsten Soester Karrieretag am Mittwoch, 02. April 2014, liegen bereits über 80 Zusagen von Unternehmen vor.

 

weitere Informationen unter www.karrieretag-soest.de

 

 

// So viele Erstsemester im dualen Studiengang Maschinenbau der FH Münster wie noch nie

So viele waren es noch nie: 46 Erstsemester des dualen Studiengangs Maschinenbau der FH Münster hatten am 05.10.2013 ihren ersten Vorlesungstag am Studienort Ahlen/Beckum/Oelde. FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski, Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf, und Dr. Karl-Uwe Strothmann, Bürgermeister der Stadt Beckum, begrüßten die neuen Studierenden im Berufskolleg Beckum.

 

Insgesamt sind seit dem Wintersemester 2009/10 nun 113 Studierende in dem speziell auf die Region rund um Ahlen, Beckum und Oelde zugeschnittenen Studiengang gestartet. „Wir freuen uns, dass der Studiengang in der Region so gut angenommen wird und nun alle Studienplätze, die wir durch das FH-Ausbauprogramm des Landes NRW geschaffen haben, vergeben wurden“, sagte von Lojewski.

 

Landrat Gericke betonte die Bedeutung des Studienangebots für die Region: „Der Kreis Warendorf  gehört bundesweit zu den Top-20-Standorten im Maschinen- und Anlagenbau. Dass die benötigten Nachwuchsingenieure hier in Kombination mit einer Berufsausbildung studieren können, ist ein wichtiger Pluspunkt für den Wirtschaftsstandort.“ Er bedankte sich bei der FH Münster, den beteiligten Städten, dem Berufskolleg Beckum, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH (gfw) und dem HOCHSCHUL-KOMPETENZ-ZENTRUM (HOKO) für die Zusammenarbeit: „Mit mehr als 100 eingeschriebenen Studierenden haben wir unser Ziel erreicht!“

 

Bürgermeister Strothmann ergänzte: „Für Beckum und seine bedeutenden Industrieunternehmen ist es wichtig, die hoch motivierten und leistungsfähigen Fachkräfte maßgeschneidert vor Ort weiterqualifizieren zu können.“ Zudem hob er die gut funktionierenden Kooperationen mit weiteren Fachhochschulen im HOKO und mit dem Kreis Warendorf hervor.

 

Erstsemester WiSe 2013_14 Dual Maschinenbau

 

Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf, FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski und Dr. Karl-Uwe Strothmann, Bürgermeister von Beckum (v.l.), begrüßten die Erstsemester.

 

 

 

// Dual  studieren – aber wie?

Ist ein duales Studium das Richtige für mich? Diese Frage stellen sich viele Schüler, bei denen der Schulabschluss näher rückt. Der Workshop „Dual studieren – aber wie?“ der Fachhochschule Münster unterstützt sie bei der Entscheidung.

 

In Kleingruppen erarbeiten die Teilnehmer verschiedene Themen rund um das duale Studium. Auf diese Weise lernen sie die verschiedenen Modelle des dualen Studiums und die Vorteile auf dem Arbeitsmarkt kennen. Außerdem erfahren sie, wie sie einen passenden Ausbildungsbetrieb finden und was sie bei der Bewerbung beachten müssen. Darüber hinaus bleibt genug Zeit, um individuelle Fragen zu beantworten.

 

Anmelden können sich Interessierte unter www.fh-muenster.de/duales-Studium

 

// 17. Oktober 2013, von 16.00 – 18.00 Uhr

// FH Münster, Hüfferstraße 27, 48149 Münster