Archiv

Sprechstunden

// Sprechstunden des Beratungsbüros │HOCHSCHUL-KOMPETENZ-ZENTRUM│ studieren & forschen e.V. im Berufskolleg Beckum des Kreises Warendorf Projektleiterin Bettina Dittmar steht immer donnerstags in der Zeit von 11.00 – 14.00 Uhr im Beratungsbüro des │HOCHSCHUL-KOMPETENZ-ZENTRUM│ studieren & forschen e.V. für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Zusätzliche Termine können unter 02521 – 8239083 vereinbart werden.

// CAMPUSdual – die Messe zum dualen Studium im Kreis Warendorf

Duale Studiengänge erfreuen sich großer Beliebtheit, sowohl bei den Unternehmen als auch bei den Studieninteressierten, wie stark steigende Studierendenzahlen zeigen.

CAMPUSdual bringt die Beteiligten nun zusammen und bietet zusätzlich durch das umfangreiche Vortragsprogramm ein „Rund-um-Paket“ zum dualen Studium.

Die Fachhochschulen Bielefeld, Hamm-Lippstadt, Münster und Südwestfalen stellen in Vorträgen duale Studiengänge detailliert vor und stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Zeitgleich präsentieren Unternehmen aus dem Kreis Warendorf ihre Angebote für junge Menschen und freuen sich auf eine erste Kontaktaufnahme.

 

Rückblick:  Ausstellerliste CAMPUSdual am 09.02.2017    Messeübersicht CAMPUSdual am 09.02.2017

 

// 11. April 2019, von 09.30 – 15.00 Uhr

// Berufskolleg Beckum, AULA,  Hansaring 11, 59269 Beckum

 

// Anmeldeformular >

// HOKO vor Ort

Informationen zu allen Fragen rund um das duale Studium wie Studieninhalte, Bewerbungsverfahren, Ausbildungsplatzsuche, Bachelor- und Masterabschluss bietet das Hochschul-Kompetenz-Zentrum mit seinem Beratungsangebot HOKO vor Ort. In persönlichen Gesprächen können Studieninteressierte ihre individuellen Fragen besprechen.

 

// 04.02.2019, ab 13.30 Uhr
// Berufskolleg Ahlen, Im Pattenmeicheln 12, 59229 Ahlen

 

// 05.02.2019, ab 13.30 Uhr
// Berufskolleg Ahlen, Im Pattenmeicheln 12, 59229 Ahlen

 

Die Beratungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

// Anmeldeformular >

// Das JuniorCampus-Programm im Wintersemester 2018/ 19

Eine Veranstaltungsreihe für Jugendliche von 10 – 16 Jahren

 

 

Die vier JuniorCampus-Vorlesungen finden an den folgenden Terminen statt:

 

28.09.2018 „Globalisierung – Quo vadis?“

 

Globalisierung bringt wirtschaftliche Chancen, neue Märkte, neue Partnerunternehmen, neue Beschäftigte und neue Investitionsstandorte. Aber kritische Stimmen betonen auch die Schattenseiten der Globalisierung. Doch erst mit einem Globalisierungsgegner wie dem US-amerikanischen Präsidenten gerät der über Jahrzehnte etablierte Konsens, dass Globalisierung grundsätzlich positive Auswirkungen auf die Entwicklung von Staaten und Gesellschaften hat, ins Wanken. Kann die Regierung eines einzelnen Landes den Trend der Globalisierung stoppen oder gar umkehren? Wäre das überhaupt wünschenswert? Mit welchen Konsequenzen müssen wir dann rechnen? Ganz viele Fragen, auf die Ihr in dieser JuniorCampus-Vorlesung Antworten erhalten werdet!

 

Prof. Dr. Christoph Harff

// Hochschule Hamm-Lippstadt

 

 

09.11.2018 „Landtechnik heute und morgen – Traktoren, Mähdrescher, … und Roboter?“

 

Auch in der Landtechnik ist die Digitalisierung ein Zukunftsthema. Die vielen verschiedenen Maschinen für die Bodenbearbeitung, Aussaat, Pflege und Pflanzenschutz werden sich verändern: bspw. erheben Sensoren Daten zu Bodenzusammensetzung und Bodenfeuchte und GPS-gesteuerte Systeme übernehmen das genaue Navigieren auf dem Acker.

Spannende Frage, die Prof. Manfred Große Gehling mit Euch diskutieren wird, ist, wie die Zukunft der Landwirtschaft aussehen wird. Wird es große Maschinen auf den Feldern geben oder eher viele kleine? Wird es autonome Maschinen geben, die der Landwirt aus dem Büro steuert? Wie funktioniert die Kommunikation zwischen den Maschinen? Was ist eigentlich Precision Farming und Smart Farming? Viele Fragen, die Manfred Große Gehling in dieser JuniorCampus-Vorlesung beantworten wird.

 

Prof. Dr. Manfred Große Gehling

// Fachhochschule Münster

 

 

30.11.2018 „Physik unter Wasser: Was Fische, Taucher und U-Boote beachten müssen!“

 

Warum bekommen wir beim Tauchen schon in 3 m Tiefe Ohrenschmerzen? Wie bewältigen Fische, Taucher oder U-Boote das Ab- und Auftauchen? Was der Wasserdruck wie bewirkt und warum Lebewesen teilweise Druck in mehreren 100 Metern Tiefe aushalten können, erklärt Dr. Mark Schülke. Versprochen hat er auch Experimente, ganz so, wie es sich für eine spannende Physik-Vorlesung gehört!

 

Prof. Dr. Mark Schülke

// Fachhochschule Südwestfalen

 

 

14.12.2018 „Energie, Mobilität und Umwelt“

 

Umweltverschmutzung, Erderwärmung und Klimakatastrophen sind die unübersehbaren Folgen unseres Konsum- und Mobilitätsverhaltens. Anstatt dieser Entwicklung entgegenzuwirken, werden aber weiterhin neue Autobahnen und Flughäfen gebaut, damit sich das Verkehrsaufkommen in den nächsten zehn Jahren verdoppeln kann.

Umweltbewusstes Verhalten setzt voraus, dass man die Grenzen zwischen umweltfreundlich und umweltschädlich kennt. Prof. Hofer wird Euch in seiner Vorlesung erklären, wie diese wichtige ökologische Messlatte aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln hergeleitet werden kann. Dazu kann man zum einen den personenbezogenen Energieverbrauch vom Fahrrad über Fußmarsch, Busse, Bahnen, Autos bis hin zum Flugzeug sowie zum anderen den so genannten Ökologischen Fußabdruck betrachten. Dieser wird in der Einheit “Erden“ gemessen und gibt schon seit dem Jahr 1994 an, ob das Konsumverhalten einer Nation umweltverträglich ist oder nicht.

Beide Berechnungsansätze sind ganz unterschiedlich und führen dennoch auf dasselbe Ergebnis, nämlich zum viel zitierten Dreiliterauto. Dieses sparsame Fortbewegungsmittel hat einen personenbezogenen Fußabdruck von einer „Erde“ und stellt somit genau die Grenze zwischen umweltfreundlich und umweltschädlich dar. Diese technischen Eigenschaften wird Euch Prof. Hofer ausführlich erklären und will mit Euch über die Anwendbarkeit diskutieren.

 

Prof. Dr. Klaus Hofer

// Fachhochschule Bielefeld

 

 

 

// Veranstaltungsort: Berufskolleg Ahlen des Kreises Warendorf, Im Pattenmeicheln 12, 59229 Ahlen

// alle Veranstaltungen beginnen um 16.00 Uhr und dauern 60 – 80 Minuten

 

// Anmeldeformular >