Archiv

Sprechstunden

// Sprechstunden des Beratungsbüros │HOCHSCHUL-KOMPETENZ-ZENTRUM│ studieren & forschen e.V. im Berufskolleg Beckum des Kreises Warendorf Projektleiterin Bettina Dittmar steht immer donnerstags in der Zeit von 11.00 – 14.00 Uhr im Beratungsbüro des │HOCHSCHUL-KOMPETENZ-ZENTRUM│ studieren & forschen e.V. für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Zusätzliche Termine können unter 02521 – 8239083 vereinbart werden.

 

// Das neue Programm des JuniorCampus im Wintersemester 2013/2014!

 

 

Auch für das Wintersemester 2013/2014 haben wir mit unseren Mitgliedshochschulen ein interessantes Programm für Euch zusammengestellt:

 

11.10.2013 „Physik unter Wasser: was Fische, Taucher und U-Boote beachten müssen.“

 

Warum bekommen wir beim Tauchen schon in 3 m Tiefe Ohrenschmerzen? Wie bewältigen Fische, Taucher oder U-Boote das Ab- und Auftauchen? Was der Wasserdruck wie bewirkt und warum Lebewesen teilweise Druck in mehreren 100 Metern Tiefe aushalten können, erklärt Dr. Mark Schülke. Versprochen hat er auch Experimente, ganz so, wie es sich für eine spannende Physik-Vorlesung gehört!

 

Prof. Dr. Mark Schülke

// Fachhochschule Südwestfalen

 

 

08.11.2013 „Spieltheorie – Alles ist ein Spiel!“

 

Wie trefft Ihr Entscheidungen? Und wie trefft Ihr gute Entscheidungen? Prof. Dr. Simon Nestler wird mit Euch anhand der Spieltheorie Antworten auf diese Fragen finden. Zeigen wird er auch, wie sich die Spieltheorie auf ganz unterschiedliche Fragestellungen anwenden lässt: Wo muss ein Eisverkäufer am Strand seinen Stand aufbauen? Was ist besser: Iphone oder Android? Wie vermeidet man lange Gefängnisstrafen? …

 

Prof. Dr. Simon Nestler

// Hochschule Hamm-Lippstadt

 

 

22.11.2013 „Simulieren heißt in die Zukunft schauen – warum und wie funktionieren Simulationen?“

 

Für die meisten Produkte unseres täglichen Lebens wollen und müssen Unternehmen immer schneller auf veränderte Marktsituationen reagieren. Die für die Entwicklung von Produkten zur Verfügung stehende Zeit hat sich in den letzten Jahrzehnten halbiert. Wie können Ingenieure trotzdem Produkte entwickeln, die funktionieren? Die Antwort gibt Prof. Dr. Eckhard Finke: Mit Hilfe von Computersimulationen. Zwei wichtige Simulations-Techniken des Maschinenbaus werdet Ihr kennenlernen und ihren Einsatz anhand von Beispielen erleben!

 

Prof. Dr. Eckhard Finke

// Fachhochschule Münster

 

 

13.12.2013 „Wie wird man mit einem Unternehmen erfolgreich? – Organisiere einen Weihnachtsbaumverkauf und werde dein eigener Unternehmer!“

 

Was ist ein Unternehmen? Wie wird ein Unternehmen erfolgreich? Was zeichnet einen Unternehmer aus? Kann man als Unternehmer auch Spaß haben? Wie entwickelt man neue Produkte? Welche Rolle spielt der Preis? Welche Bedeutung haben Kunden? … Fragen über Fragen, die Prof. Dr. Feyerabend mit Euch zusammen in einer Mischung aus Vorlesung und interaktiver Gruppenarbeit beantworten wird.

 

Prof. Dr. Franz Feyerabend

// Fachhochschule Bielefeld

 

 

Ihr erhaltet nach der Anmeldung Euren JuniorCampus-Ausweis, der bei jeder Veranstaltung abgestempelt wird. Bei der Teilnahme an drei Veranstaltungen erhaltet Ihr am Ende ein Zertifikat. Seid Ihr bei allen vier Veranstaltungen dabei, nehmt Ihr zusätzlich an der Verlosung eines „iPod touch“ teil.

 

// Veranstaltungsort: Berufskolleg Beckum des Kreises Warendorf, Hansaring 11, 59269  Beckum

// alle Veranstaltungen beginnen um 16.00 Uhr und dauern 60 – 80 Minuten,  // Anmeldeformular >

 

 

 

// JuniorCampus

 

// Der JuniorCampus geht in die nächste Runde

Auch im Sommersemester 2013 gibt es wieder vier Veranstaltungen im Rahmen des JuniorCampus.

 

15.03.2013 „Das Wunder der Metalle“

 

Metalle lassen sich wunderbar verformen, leiten Wärme und transportieren elektrischen Strom ohne große Verluste und haben einen anziehenden, metallischen Glanz. Einzelne Metalle erreichen aber auch eine hohe Härte und übertragen große Kräfte. Einige schmelzen bei Raumtemperatur, andere erst bei über 3000°C.  Dass Metalle diese außergewöhnlichen Eigenschaften haben, liegt an ihrem Aufbau. Mehr darüber erfahrt Ihr in der JuniorCampus-Vorlesung!

 

Prof. Dr. Anne Schulz-Beenken Fachhochschule Südwestfalen

 

 

26.04.2013 „Die geheime Sprache des Internets“

 

Freunde treffen bei Facebook, für Referate recherchieren bei Wikipedia, googlen, twittern und vieles mehr: das Internet ist aus Eurem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber niemand überlegt mehr, wie das Internet eigentlich funktioniert. Doch ebenso leicht, wie Ihr in Sekunden an alle möglichen Informationen gelangt, so schnell und zunächst meist unbemerkt gelingt es auch Betrügern, an Eure Daten zu kommen. Durch die Medien geistern auch immer wieder Schlagworte wie Virenbefall, Rootkit, Trojaner und Zero-Day-Lücke. Was bedeuten diese Begriffe und wie funktioniert die „Geheimsprache“ im Internet. Anhand von anschaulichen Beispielen macht sich Prof. Dr. Vögeler zusammen mit Euch auf, die Geheimnisse des Internets zu erkunden.

  

Prof. Dr. Matthias Vögeler Hochschule Hamm-Lippstadt

 

 

24.05.2013 „Wie Schnecken sich in Schale werfen – und andere Anwendungen zellulärer Automaten“

 

Schnecken und Muscheln zeichnen sich durch vielfältige und schöne Muster aus. Wie entstehen diese Muster und ihre Vielfalt? Diese Frage können Wissenschaftler mit Hilfe von Computer-Simulations-Modellen beantworten, die auf einfachen Regeln aufbauen – die sogenannten zellulären Automaten. Mit Prof. Dr. Finke könnt Ihr diese Modelle kennenlernen und mit Hilfe von kleinen Computer-Experimenten schöne Schnecken- und Muschelmuster erzeugen. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit zu erleben, wie sich diese Modelle auf andere Anwendungsfälle, wie z.B. den Straßenverkehr, übertragen lassen.

 

Prof. Dr. Eckhard Finke Fachhochschule Münster

 

 

28.06.20123 „Was zeichnet einen Ingenieur aus? – Was hat ein Dosenöffner damit zu tun?“

 

Jeden Tag begleiten uns selbstverständliche Alltagsgegenstände – Haarfön, MP3-Player, Fernseher, Mobiltelefon, selbst Messer und Gabel gehören dazu. Aber wer hat sich unsere ganzen technischen Helfer ausgedacht? Und was hat der Ingenieurberuf damit zu tun?

Prof. Dr. Franz Feyerabend zeigt in seiner Vorlesung am Beispiel eines Dosenöffners wesentliche Merkmale des Ingenieurberufs und möchte Technik im Basislevel erlebbar machen. Er gestaltet seine Vorlesung interaktiv mit einer Mischung aus Vortragserzählung und Teamexperiment und berichtet von der Technikstory des Dosenöffners.

 

Prof. Dr. Franz Feyerabend Fachhochschule Bielefeld

 

 

Ihr erhaltet nach der Anmeldung Euren JuniorCampus-Ausweis, der bei jeder Veranstaltung abgestempelt wird. Bei der Teilnahme an drei Veranstaltungen erhaltet Ihr am Ende ein Zertifikat. Seid Ihr bei allen vier Veranstaltungen dabei, nehmt Ihr zusätzlich an der Verlosung eines „iPod touch“ teil.

 

// Veranstaltungsort: Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf, Von-Ketteler-Str. 40 in 48231 Warendorf

// alle Veranstaltungen beginnen um 16.00 Uhr und dauern 60 – 80 Minuten,  // Anmeldeformular >

 

 

// Messe

 

Das Team des │HOCHSCHUL-KOMPETENZ-ZENTRUM│ studieren & forschen e.V. informiert über das duale Studium mit einem Unternehmen aus dem Kreis Warendorf:

 

  • 16.02./17.02.2013 „horizon“, Münster
  • 09.03.2013 „Berufsinformationsmesse“, Wadersloh
  • 13.04.2013 „Fachschultag“ Berufskolleg des Kreises Warendorf, Beckum
  • 26. – 28.04.2013 „Warendorfer Maiwoche“, Warendorf
  • 25.05./26.05.2013 „Beckum boomt“, Beckum
  • 09.07./10.07.2013 „BOM“, Warendorf
  • 26.09.2013 „BIM“, Sendenhorst
  • 13.11.2013 „Hochschultag“ des Städt. Gymnasiums, Ahlen

// Anmeldeformular >