Archiv

// Startschuss für das Südwestfälische Energiezentrum

Die Ingenieur GmbH Schmidt und Willmes (Arnsberg), das Institut für Technologie und Wissenstransfer (TWS) und die Fachhochschule Südwestfalen (beide Soest) werden zusammen das technische Konzept für das Energiezentrum erarbeiten. Ebenfalls beteiligt ist das Paderborner Regionalbüro der mdp GmbH, die ihr Knowhow bezüglich Errichtung und Betrieb von erneuerbaren Energieanlagen in die Projektgemeinschaft einbringt.

Vorgesehen ist eine weitgehend autarke Versorgung des Zentrums mit Strom und Wärme über Solar- und Windenergie. dabei wird überschüssige Energie in Form von Wasserstoff  gespeichert. Im Bedarfsfall erzeugen moderne Brennstoffzellen daraus wieder elektrische Energie. Vorgesehen ist auch eine Versorgung der im Fachbereich Elektrische Energietechnik am Standort Soest entwickelten Brennstoffzellenfahrzeuge mit Wasserstoff.

 

Hintergrundinformationen zum Südwestfälischen Energiezentrum Werl:

www.suedwestfalen.com/no_cache/projekte/listenansicht/news-details/article/sonne-wind-wasserstoff-die-energieversorgung-von-morgen.html

// Leukämiediagnostik via Mikrochip: Hochschule Hamm-Lippstadt und iX-factory starten Forschungsprojekt

Ein Mikrochip, der mit Hilfe weniger Bluttropfen die Leukämiediagnose einfach und schnell in der Praxis ermöglicht, ist das Ziel eines neuen Forschungsprojektes der Hochschule Hamm-Lippstadt und des Dortmunder Unternehmens iX-factory GmbH. Die zu entwickelnde Diagnostikmethode könnte die aufwändige Laboranalyse in der Klinik beschleunigen, die für die genaue Bestimmung der Leukämie noch immer erforderlich ist. Mit Hilfes dieses Mikrochips soll wertvolle Zeit gewonnen werden, denn frühzeitige Diagnose und Therapiebeginn sind entscheidend für den Verlauf der Erkrankung.

 

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt: www.hshl.de/presse

// Bundestagsabgeordneter Wolfgang Hellmich unterstützt den Karrieretag auf dem Soester Campus

Als frisch gebackener Bundestagsabgeordneter machte Wolfgang Hellmich jetzt seinen Antrittsbesuch auf dem Soester Hochschulcampus. An der Fachhochschule Südwestfalen schätzt Hellmich besonders die vielfältige Zusammenarbeit der FH mit Unternehmen aus der Region und weit darüber hinaus. So habe er in ganz Südwestfalen immer wieder gehört, dass sich die Erfolgsgeschichte des Karrieretags ´rumgesprochen hat. Diese erfolgreiche Recruiting-Veranstaltung sei mittlerweile zu einer etablierten Marke geworden.

Am Donnerstag, 04. April 2013, findet der sechste Karrieretag auf dem Soester Campus statt, dort geht es dann darum, Studierende und Absolventen mit Firmen und Unternehmen zusammenzubringen. Wolfgang Hellmich bleibt an diesem Tag dem Bundestag fern und wird das Treiben auf dem Soester Campus beobachten sowie Gespräche mit Unternehmen und Besuchern führen.

 

Weitere Informationen zum Karrieretag: www.karrieretag-soest.de