Archiv

// Dual studieren an der FH Münster, aber wie?

Welche dualen Studiengänge bietet die FH Münster an? Wie läuft ein duales Studium organisatorisch ab? Was bringt ein dualer Abschluss auf dem Arbeitsmarkt? Und was erwarten Unternehmen eigentlich, wenn ich mich bei ihnen bewerben möchte? Diese Fragen bewegen viele Schülerinnen und Schüler, die kurz vor dem Schulabschluss stehen.

In dieser Informationsveranstaltung erhalten Studieninteressierte einen Überblick über die dualen Studiengänge der FH Münster. Sie erfahren Wissenswertes rund um Studienmodelle, Struktur, Zulassungsbedingungen und die Vorteile, die Ihnen ein duales Studium bringt. Im Anschluss daran erhalten sie Tipps, worauf es bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz in einem Unternehmen ankommt. Thematisiert werden auch Strategien zur Ausbildungsplatzsuche und die wichtigsten Bausteine einer schriftlichen Bewerbung.

 

Hier können Sie sich zur Infoveranstaltung anmelden

 

 

// 11. Februar 2015, von 17:00 – 18:00 Uhr

// FH Münster, Robert-Koch-Str. 30, Raum 120.220, 2. Etage (Lehrwerkstatt), 48149 Münster

 

// Frühe Begeisterung für Naturwissenschaften

Dass Naturwissenschaften eher ein Jungen-Thema sind, hält sie für ein Gerücht: Paula Schiemann, Schülerin des Conrad-von-Soest-Gymnasiums, nutzte jetzt ihr Schülerbetriebspraktikum an der Fachhochschule Südwestfalen, um erste Praxiserfahrungen im Fach Physik zu vertiefen. Das Schülerbetriebspraktikum dauert zweieinhalb Wochen und gehört zum Pflichtprogramm in der neunten Klasse.

 

Paula kennt die Fachhochschule bereits seit ihrem Besuch der Physik-AG in 2014. „Damals habe ich zwar noch nicht gewusst, wozu die Versuche gut waren, aber großen Spaß gemacht hat es trotzdem“, so die 15-jährige.

Miroslaw-Peter Materzok hat die Schülerin während des Praktikums betreut: „Mir ist wichtig, junge Leute so früh wie möglich an Naturwissenschaften heranzuführen. Wenn sie sich dann nach dem Schülerpraktikum bei uns dafür entscheiden, ein naturwissenschaftlich-technisches Fach zu studieren, ist das eine tolle Sache“, begründet der Laboringenieur, warum bereits Praktikanten in der Mittelstufe willkommene Gäste an der Fachhochschule sind.

 

// Großer Studieninformationstag am Campus Lippstadt

Nur noch wenige Wochen, dann starten die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten in ihre Prüfungen. Zwischen dem Lernstress stellt sich für viele die Frage: Wie geht es nach dem Abitur weiter? Um Antworten auf diese Frage zu finden, gibt es in NRW die „Wochen der Studienorientierung„.

Die Hochschule Hamm-Lippstadt beteiligt sich am Campus Lippstadt mit einem großen Informationsnachmittag an den Wochen der Studienorientierung:

Am 27. Januar 2015 erwartet Euch folgendes Programm:

  • 14:00 Uhr: Hörsaal LP 7, Gebäude L2 „Wege zum passenden Studienplatz“, „Mach dein Ding! Dein Studium an der HSHL“
  • 15:00 Uhr: Gebäude L4 Vorstellung der sieben Bachelorstudiengänge, die am Campus Lippstadt studiert werden können: Betriebswirtschaftslehre, Computervisualistik und Design, Interaktionstechnik und Design, Materialdesign – Bionik und Photonik, Mechatronik, Soziale Medien und Kommunikationsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen

 

An diesem Tag haben Studieninteressierte, Lehrerinnen und Lehrer und auch Eltern nicht nur die Möglichkeit, die Professorinnen und Professoren kennenzulernen. Es werden auch spannende Führungen durch die Labore angeboten und zum Abschluss des Abends lädt die Zentrale Studienberatung, die schon den ganzen Nachmittag über vor Ort für Fragen zur Verfügung steht, noch zur „After-Work-Sprechstunde“ von 18 bis 20 Uhr ein.

 

Die Teilnahme am Infonachmittag ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Nur für die Führung „CSI Lippstadt – Blut und Licht im dunklen Labor“ wird um Anmeldung gebeten.

 

Details zum Programm und zur Anmeldung www.hshl.de/studieninformationstag-lippstadt/