Archiv

// CAMPUSdual – die Messe zum dualen Studium im Kreis Warendorf

Duale Studiengänge erfreuen sich großer Beliebtheit, sowohl bei den Unternehmen als auch bei den Studieninteressierten, wie stark steigende Studierendenzahlen zeigen.

CAMPUSdual bringt die Beteiligten nun zusammen und bietet zusätzlich durch das umfangreiche Vortragsprogramm ein „Rund-um-Paket“ zum dualen Studium.

Die Fachhochschulen Bielefeld, Hamm-Lippstadt, Münster und Südwestfalen stellen in Vorträgen duale Studiengänge detailliert vor und stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Zeitgleich präsentieren Unternehmen aus dem Kreis Warendorf ihre Angebote für junge Menschen und freuen sich auf eine erste Kontaktaufnahme.

 

Ausstellerliste zur CAMPUSdual 2019   Vortragsprogramm CAMPUSdual am 11.04.2019

Programmheft CAMPUSdual 11.04.2019

 

// 11. April 2019, von 09.30 – 15.00 Uhr

// Berufskolleg Beckum, AULA,  Hansaring 11, 59269 Beckum

 

// Anmeldeformular >

// HOKO.LAB

Eine Workshop-Reihe für Jugendliche von 10 – 14 Jahren

 

Für Jugendliche, die Apps und Roboter programmieren, Computer bauen und mit 3D-Druck experimentieren möchten, haben wir ein neues Angebot – das HOKO.LAB. Wir bieten Euch Workshops zu Coding und Scratching und geben Euch die Möglichkeit, digitale Technologien kennen zu lernen.

Wir möchten Euch ermutigen, Neues auszuprobieren und hinter die Kulissen des Digitalen zu schauen.

 

Das neue Workshop-Angebot für Euch:

 

// 15.03.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr  AUSGEBUCHT

Workshop_2    Robotics + Programmieren mit mBot

 

 

// 22.03.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr

Workshop    Creative Coding

 

 

// 03.05.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr  AUSGEBUCHT

Workshop_3    Programmieren mit Calliope

 

 

// 04.05.2019 von 12.00 – 16.00 Uhr

STARTUP TEENS Ideen-Camp „Wir bringen deine Ideen zum Fliegen“

 

Premiere für STARTUP TEENS Ideen-CAMP im Kreis Warendorf

 

Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Warendorf können beim ersten STARTUP TEENS Ideen-Camp im HOKO.LAB ihre Kreativität und Gründungsbegeisterung unter Beweis stellen.

15 – 20 Schülerinnen und Schüler treffen dort auf Mentorinnen und Mentoren, mit denen sie ihre konkreten Gründungsideen vorantreiben und weiterentwickeln können. In zwei Workshops zu den Themen „Was ist deine Idee und wie kannst du feststellen, wie gut diese ist und ob es schon etwas Vergleichbares gibt (Wettbewerbsanalyse)?“ und „Wie komme ich zu einem minimal funktionsfähigen Produkt/ Dienstleistung (Prototyping)?“ erhalten sie wichtige Informationen für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Gründungsideen.

 

Die Mentorinnen und Mentoren werden die jungen Menschen auf dem Weg zur eigenen Idee unterstützen und sie mit Tipps motivieren.

 

 

// 24.05.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr  AUSGEBUCHT

Workshop   Programmieren mit Calliope

 

 

// 14.06.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr AUSGEBUCHT

Workshop   Programmieren mit Dash

 

 

// 21.06.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr   AUSGEBUCHT

Workshop_4    Robotics-Workshop

 

 

// 13.09.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr

Workshop   What the hack?! – Keiner versteht meine Programmierwelt

 

Ihr habt die coolste Webseite oder App, aber niemand versteht, was Ihr da eigentlich macht? Ihr wollt andere von eurem Produkt oder Prototypen überzeugen, aber Ihr findet nicht die passenden Worte?

Ihr seid fit in Programmiersprachen, aber euch fehlt der zündende Einstieg bei einer Präsentation? Dann macht mit und holt euch Tipps & Tricks für die perfekte Beschreibung und Präsentation Eurer Ideen.

 

 

// 08.11.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr

Workshop   Programmieren mit Dash

 

 

Die kostenfreien Workshops richten sich an Jugendliche von 10 – 14 Jahren. 16 Plätze pro Workshop stehen für Euch bereit.  Eine Anmeldung ist für maximal 2 Workshops möglich. Eine Anmeldung ist für jeden Workshop erforderlich.

 

// Veranstaltungsort: HOKO.LAB im GDZ Ahlen, Beckumer Str. 34, 59229 Ahlen

 

// Anmeldeformular >

 

 

 

 

 

// Labore entdecken

Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik der FH Münster präsentieren sich

 

Wie kommt der Strom in die Steckdose? Immer online sein, und die Daten liegen in der Cloud, wie geht das? Wie sind moderne Betriebssysteme aufgebaut und programmiert? Schülerinnen und Schüler, die sich für diese Fragen interessieren, können am Abend der offenen Labore der Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik Antworten auf diese Fragen finden und gleichzeitig spannende Einblicke in Lehre und Forschungsprojekte erhalten.

 

„Mit dem Abend der offenen Labore möchten wir Studieninteressierte frühzeitig über unsere Bachelor- und Masterprogramme informieren und so die Berufswahl unterstützen“, sagt Prof. Dr. Jürgen te Vrugt, Mitinitiator der Veranstaltung. „Außerdem sollen sie sich ein lebhaftes Bild davon machen, was genau es bedeutet, ein technisches Studium aufzunehmen.“

 

Der Abend der offenen Labore beginnt um 18 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Als Startpunkt dient der Infostand vor dem Hörsaal D144 an der Stegerwaldstraße 39. Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern haben Gelegenheit, die Labore des Fachbereichs zu besichtigen – zum Beispiel zu den Themen IT-Sicherheit, Optoelektronik und Sensorik, oder Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik.

 

Weitere Informationen unter www.fhms.eu/offene-labore-2018

 

Die Veranstaltung ist Teil der Aktion „Wochen der Studienorientierung“. Sie sind eine gemeinsame Initiative des Wissenschaftsministeriums, des Schulministeriums, der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und der NRW-Hochschulen. Außerdem beteiligen sich die Arbeitsagenturen in NRW an den Orientierungswochen.

 

// Donnerstag, 25. Januar 2018, 18.00 – 21.00 Uhr

 

// Campus Steinfurt der FH Münster, Stegerwaldstr. 39, 48565 Steinfurt